Schon bei den äußerlichen Merkmalen hebt der PK52 sich innerhalb der Presskey Familie ab: Eine extrem große Tastfläche, sehr gute seitliche Erkennbarkeit der Zustandsanzeige und ein akustisches Orientierungssignal. Dies sind nur einige Beispiele, die das Wahrnehmen der PK52 Taster der TSL-ESCHA erleichtern und eine sichere Betätigung stark vereinfachen. Zusätzlich unterstützen Brailleschrift und selbsterklärende Piktogramme die taktile und visuelle Erkennbarkeit. Insbesondere mobilitätseingeschränkten Fahrgästen in Bus und Bahn helfen die verbesserten Bedieneigenschaften.

Ebenso wurden bei der Entwicklung die individuellen Bedürfnisse der Türhersteller und Fahrzeugbetreiber berücksichtigt. Daher ist der PK52 in verschiedenen Varianten erhältlich. Die am häufigsten gewählte Version verfügt über eine Nennspannung von 24 VDC mit Ton (2 bis 5 kHz). Eine Version mit einer Nennspannung von 12 bis 24 VDC ist ohne Ton erhältlich.

Eine weitere Variante des PK52 kann nahezu alle Funktionen und Spezialanforderungen bezüglich Lichtsignalen und Tonsignalen realisieren (Nennspannung 24 bis 110 VDC, mit Ton von 900 Hz bis 5 kHz). Denn durch den integrierten Mikroprozessor sind die Funktionen parametrierbar. Dabei lassen sich verschiedene Lichtmuster darstellen, die auch Fahrgästen mit rot-grün Schwäche die Lichtsignale aufzeigen. So leuchten erst drei rote LEDs und danach an anderer Stelle drei grüne LEDs, auch ein 4:2-Wechsel ist möglich. Durch diesen Positionswechsel und Farbwechsel wird die EN 14752 erfüllt. Auch den anderen Kriterien dieser Norm entspricht der PK52. Durch diverse Schaltfunktionen können maßgeschneiderte Produkte individuell zusammengestellt werden.

Die TSL bietet bei den Lichtsignalen auch die zusätzliche Funktion mit dem sogenannten Sanduhreffekt an. Bei Türfreigabe leuchten die grünen LEDs auf. Sobald der Taster jedoch gedrückt wird, leuchten alle roten LEDs, die anschließend nach und nach im festgelegten Takt erlöschen. Dies geschieht während die Spaltüberbrückung im Türeinstiegsbereich ausfährt und die Tür geschlossen bleibt. Diese Taster-Funktion zeigt dem Fahrgast eindeutig an, wie lange er noch warten muss bis die Tür öffnet.

PK52 für den Einbau in Glastüren

Die Frontblende aus Edelstahl verdeckt beim PK52 die Schrauben. Diese bietet in vielen Bereichen große Vorteile wie beispielsweise, dass Unbefugte die Taster nicht demontieren können. Die pulverbeschichtete Blende ist in verschiedenen RAL-Farben erhältlich, so dass sich diese dann passend ins Fahrzeugdesign einfügt. Die Pulverbeschichtung ist besonders langlebig, bietet langfristig ein gutes Erscheinungsbild des Tasters und sorgt für einen dauerhaften Kontrast. Damit wird die Norm EN 16584 permanent erfüllt.

Der PK52 kann auch als Notruftaster beispielsweise in der Nasszelle eingesetzt werden, in dem dieser mit einer Dreiecksplatte kombiniert wird. Damit erfüllt der TSL-Taster die Norm EN 16683.

Der PK52-Taster ist jetzt auch für die Glas-Montage von Bus- und Bahntüren erhältlich. Die neue Variante mit einem Distanzring, der sich an verschiedene Türprofile anpasst, gibt es mit doppelseitiger Funktion und einseitiger Funktion mit Blindabdeckung.

Produkt-Vorteile PK52-Taster

  • Große aktive Tastfläche (Ø52 mm), in flacher oder taktiler Ausführung
  • Nicht sichtbare Befestigungselemente, erhöhter Schutz vor Manipulation durch Unbefugte
  • Solide Frontblende aus Edelstahl
  • Vielfältige Parametrierung durch integrierten Mikroprozessor (nicht bei allen Varianten)
  • Taktiles Schaltgefühl
  • Variante mit potenzialfreiem Ausgang
  • Geprüfte chemische Resistenzen vieler Oberflächenreiniger
  • Frontseitig verschraubbar sowie Kabelabgang für optionale Stecker
  • Erfüllt die gängigen Normen für Schienenfahrzeuge (TSI-PRM, EN 14752, EN 50155, EN 45545-2 und EN 61373)
  • Erfüllt die normative Forderung der „Dauerhaftigkeit von Kontrast“ nach EN 16584-2
  • Graffitischutz für Tastfläche (optional)
PK52 Türöffnungstaster TSL-ESCHA

Die PK52 Taster-Serie fällt durch ihre extrem große Tastfläche auf.

Schaltprinzip
  • 3-Punkt-Kontaktierung durch drei Mikrotaster
  • Taktiles Schalten und taktile Flächen
  • Betätigungskraft entspricht TSI-PRM und EN 14752
Signalisierung
  • 6 LED-Anzeigen
  • LED-Anzeigen in Gruppen ansteuerbar
  • Lichtfarben: rot, grün
  • Finde-, Quittier- oder Warntöne (individuell parametriert)
  • Findeton und Quittierton als Dauer- oder Intervalltöne max. 53 dB(A)
Umweltbedingungen
Schaltzyklen > 7 Mio.
Betriebstemperatur -40 … +80 °C
Schutzart IP67
Elektrische Daten
Nennspannung 12 … 110 VDC je nach Ausführung
Nennstrom 50 mA @ 24 VDC, 110 mA @ 24 VDC mit Ton
Schaltstrom Je nach Ausführung max. 200 mA
Schaltfunktion Schließer, PNP oder NPN, potentialfreie Variante verfügbar

Die PK52-Taster Varianten im Überblick anhand der Bauformen

PK52 TSL-ESCHA
  • Funktion einseitig
  • Einsatzbereich: Bordwand oder Türprofil
  • Schrauben mit Edelstahlfrontblende abgedeckt
  • Edelstahl-Frontblende mit Textdruck und / oder Braille-Prägung
PK52 Glaseinbau TSL-ESCHA
  • Funktion doppelseitig
  • Einsatzbereich: Türglas
  • Befestigung des Tasters am Distanzring
  • Integrierte Montagehilfe
  • Schrauben mit Edelstahlfrontblende abgedeckt
  • Edelstahl-Frontblende mit Textdruck und / oder Braille-Prägung
  • Für die Anpassung des Gehäuses an die Türprofilschräge sind folgende Winkel verfügbar: 0 °/6 °/10 °/15 °/25 °
  • Schutzart IP67 (Fahrzeugaußenseite)
PK52 Glaseinbau Rollstuhl TSL-ESCHA
  • Funktion einseitig mit Blindabdeckung
  • Einsatzbereich: Türglas
  • Befestigung des Tasters am Distanzring
  • Integrierte Montagehilfe
  • Schrauben mit Edelstahlfrontblende abgedeckt
  • Edelstahl-Frontblende mit Textdruck und / oder Braille-Prägung
  • Für die Anpassung des Gehäuses an die Türprofilschräge sind folgende Winkel verfügbar: 0 °/6 °/10 °/15 /25 °
  • Schutzart IP67 (Fahrzeugaußenseite)
PK52 CAFD TSL-ESCHA
  • Funktion einseitig
  • Einsatzbereich. Nasszellen
  • Rückseitige Montage mit Deckelgehäuse/oder frontseitige Montage
  • Schrauben verdeckt
  • Tastfläche erhaben
  • Piktogramm mit taktiler Tastfläche
  • EN 14752
  • EN 16683: CFAD = Hilferufvorrichtung/call for aid device
Akustische Signale

Findeton

Quittierton

Die Demontage vom PK52 Taster funktioniert nur mit einem speziellen Werkzeug, welches von der TSL mitgeliefert wird. Damit ist der Türöffnungstaster vor der Manipulation durch Unbefugte geschützt. Schauen Sie sich im Video an, wie sich der Frontring einfach lösen lässt.

Downloads